Hast Du eine Idee mit Potenzial, den wissenschaftlichen Informationszyklus zu transformieren? Werde Lib4Science Fellow und entwickle Deine Idee zum Prototyp.

Unsere Fellowships sind offen für

Ideen, Projekte, Verfahren oder Strategien in der Anfangsphase, die

  • mit dem Lebenszyklus von Informationen in Forschung, Wissenschaft und Bildung im Zusammenhang stehen,
  • neue Ansätze hinsichtlich Schaffung, Verbreitung und Bewahrung von Informationen und Wissen aufzeigen,
  • menschliches Lernen und wissenschaftlichen Austausch fördern

Personen, die

  • entschlossen sind, eine Idee weiterzuentwickeln,
  • die Bereitschaft demonstrieren in einem interdisziplinären Team zu kollaborieren und  über ihr Projekt hinaus gemeinsam Neues zu kreieren,
  • global denken und offen gegenüber neuen Perspektiven sind

 

Was bieten wir?

Fellows werden von der ETH Zürich für die Dauer ihres Stipendiums angestellt. Mit dem monatlichen Gehalt, können die Lebenshaltungskosten in Zürich (Schweiz) abgedeckt werden.

Fellows erhalten einen Arbeitsplatz und benötigte Infrastruktur, um sich auf ihre Projekte konzentrieren zu können.

Fellows profitieren von der Zusammenarbeit mit einer exzellenten und vielfältigen Peergroup.

Fellows erleben das inspirierende Innovationsumfeld an einer der besten Hochschulen Europas.

Fellows werden von Mentoren mit langjähriger Erfahrung und unterschiedlichem fachlichen Fokus unterstützt.

Fellows haben Zugang zum Expertennetzwerk des ETH Library Lab und erhalten Training in neuesten Innovationsmethoden.

Fellows erhalten eine Plattform, um ihre Projekte zu kommunizieren und eine echte Chance auf Umsetzung ihrer Ideen.

 

Fellow Projekte können sich innerhalb der folgenden Themenfelder bewegen, sind aber nicht auf diese beschränkt.

Eine der grossen Herausforderungen innerhalb des wissenschaftlichen Informationszyklus ist der Umgang mit Forschungsdaten. Wir unterstützen die Weiterentwicklung von Praktiken, Prozessen, Systeme und Anwendungen die das Potenzial haben, Datensilos und -fragmentierung zu reduzieren sowie die Kohärenz und Nachvollziehbarkeit von Daten zu steigern. Im Fokus steht dabei die Nutzung wissenschaftlicher Daten durch Menschen, Maschinen oder Algorithmen unter gleichzeitiger Gewährleistung des Datenschutzes.

Auf künstliche Intelligenz gestützte Systeme durchdringen immer mehr unseren Alltag. Sie werden auch zunehmend Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens sein. Daraus entstehen neue Nutzungsbedürfnisse, deren Verständnis zentral ist um wissenschaftlicher Informationsinfrastruktur und -services zukunftsfähig zu machen. Wir unterstützen Ideen und Projekte die es ermöglichen, neue bibliotheksnahe Umgebungen, Szenarien der Nutzung und Arbeitsprozesse zu identifizieren, bei denen ein Zusammenspiel der Stärken von Mensch und Maschine zu besserem Ergebnis führt.

Wissenschaftlicher Output entsteht – fast immer – kollaborativ. Wir unterstützen daher Ideen und Projekte, die neue Ansätze des Aufbaus von oder Beitrags zu nicht-kommerziellen digitalen Plattformen für Studierende, Lehrende und Forschende aufzeigen. Diese Plattformen können dazu dienen, zusammenzuarbeiten, sich auszutauschen und Zugang zu wissenschaftlichen Output zu gewähren, während sie gleichzeitig als Schaufenster für individuelle wissenschaftliche Leistung dienen können.

Aktuell ist ein hohes Mass an Kreativität und Innovationskraft rund um Prozesse, Werkzeuge und Plattformen für die Validierung und Verbreitung von wissenschaftlichem Output zu beobachten. Fortschritte rundum das Thema verteilte Technologien und Dezentralisierung – am prominentesten «Distributed Ledger Technologies (DLT)» wie z. B. Blockchain – befeuern diese Entwicklung und erzeugen ein hohes Mass an interdisziplinärem Austausch, dem sich Bibliotheken zunehmend anzuschliessen. Das Lab fördert die Vertiefung dieses Engagements von Bibliotheken an der Schnittstelle von Informationswissenschaft und Wissenschaftskommunikation. Es unterstützt Ideen und Projekte die in diesem Kontext Offenheit, Transparenz und Effizienz vorantreiben.

Unsicher, ob eine Idee oder ein Projekt zum “Lib4Science Fellowship Programme” des ETH Library Lab passt? Kontaktiere uns.